4.000 Menschen demonstrieren gegen #Mietenwahnsinn in Stuttgart

Europaweit und in vielen Städten der ganzen Bundesrepublik waren heute tausende Menschen gegen Mietenwahnsinn und Wohnungsnot auf der Straße. In Stuttgart beteiligten sich 4.000 Menschen an der #Druckimkessel Demonstration – organisiert von einem breiten Bündnis von 30 Organisationen, Verbänden, Gewerkschaften und Parteien. Die RednerInnen der Auftaktkundgebung thematisierten u.a. die Schwierigkeiten vieler Menschen in der Stadt bezahlbaren Wohnraum zu finden, die Mietenexplosion, den Leerstand von Wohnungen und den Mangel an Sozialwohnungen. Die Musiker Toba Borke & Pheel und die SKA Band No Sports sorgten trotz des ernsten Themas für ordentlich Stimmung. In wenigen Tagen veröffentlichen wir einen ausführlichen Bericht mit Fotos. Hier aber schon einmal eine kleine Auswahl. Vielen Dank an alle die heute gemeinsam mit uns auf der Straße waren. Eines ist klar. Die Demonstration war nicht das Ende, sondern der Auftakt zu weiteren Aktionen und einer erstarkenden MieterInnenbewegung.