Klares Statement zur Demo

Von der Konferenz der IG Metall für offensive Gewerkschaftspolitik in Kassel gab es am Samstag solidarische Grüße zur Mobilisierung auf die DEMO: Mieten runter – Wohnen muss bezahlbar sein am 6. April in Stuttgart. Vielen Dank für die Unterstützung. Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn.

Bündnistreffen am 19. März

In wenigen Wochen ist es soweit. Dann wollen wir mit einer großen Demonstration klarmachen, dass es so wie bisher nicht weitergeht mit Mietenwahnsinn und Wohnungsnot. Alle die sich noch bei unserem Bündnis beteiligen wollen sind herzlich zum nächstes Bündnistreffen am 19. März 2019 eingeladen. Los gehts um 19 Uhr im Gewerkschaftshaus. In vielen weiteren Städten…

Videoaufruf zur Demo

Robert ist Pfleger am Klinikum Stuttgart. Der Abriss seiner Personalwohnung am Prießnitzweg bedeutet für ihn und seine Kolleginnen aussichtslose Wohnungssuche, teure Mieten und lange Wege zur Arbeit – trotz Rufbereitschaft. Deshalb kommt er am 6. April zur #druckimkessel-Demo auf den Schlossplatz.

Notfälle nehmen drastisch zu

4700 Haushalte stehen aktuell auf der Warteliste für eine Sozialwohnung. Nie war die Zahl der Menschen größer, die verzweifelt eine staatlich subventionierte Wohnung in Stuttgart suchen. Dazu ein Artikel in den Stuttgarter Nachrichten.

StZ: Großdemo am 6. April

Die Stuttgarter Zeitung hat heute einen Artikel zur Demonstration am 6. April veröffentlicht, dazu aus der Einleitung: “Ein breites Bündnis will Tausende Menschen gegen steigende Mieten in Stuttgart mobil machen und plant eine Großdemo im April. Der Zorn richtet sich gegen das Rathaus und Investoren wie Vonovia.”

Mietenwahnsinn stoppen!

Wir freuen uns über zugeschickte Fotos von euch mit Schildern und einem Aufruf zur Demonstration – einfach an mail[at]mietendemo-stuttgart.de. Wenn ihr in der Stadt unterwegs seid und Plakate und Flyer entdeckt, lasst uns ebenfalls Bilder zukommen. Folgt uns auch auf Facebook, Twitter und Instagram.

Die Mobilisierung läuft…

Seit wenigen Tagen läuft die Mobilisierung auf die Mieten-Demonstration am 6. April. Uns wurden einige Fotos zugeschickt, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Wie es scheint liegen bereits in einigen Läden und Kneipen unsere Materialien aus und wurden in der Stadt Plakate aufgehängt. Wenn ihr in der Stadt unterwegs seid und Plakate oder Flyer entdeckt, macht gerne Fotos und schickt uns diese an mail(at)mietendemo-stuttgart.de

22. Februar – Gemeinsam Flyern und Plakate aufhängen!

Seit wenigen Tagen sind die Printmaterialien da. Wir wollen am Freitag, den 22. Februar zum ersten Mal in der Stadt Flyer verteilen gehen und in Läden und Kneipen Plakate aufhängen. Dafür brauchen wir noch helfende Hände. Kommt vorbei. Wir treffen uns um 19 Uhr im Foyer vom DGB Gerwerkschaftshaus (Willi Bleicher Str. 20)

Start der Mobilisierung!

Die Mobilisierung auf die Demonstration am 6. April hat begonnen! Auf zwei Paletten ist Heute unser Bündnis Material eingetroffen, darunter verschiedene Plakatmotive, Postkarten, Faltflyer und Aufkleber. Nun seid ihr gefragt: Holt euch Materialien und hängt überall Plakate auf, ob auf Arbeit, Schule, Uni, Betrieb oder im Laden nebenan. Sprecht FreundInnen und KollegInnen auf die Demonstration an und bewerbt die Website. Wir freuen uns auf eine lebendige Mobilisierung und eine große Demonstration am 6. April.

Kurzaufruf zur Demonstration

In Stuttgart explodieren die Mieten. Seit 2010 haben sich die Mieten in Stuttgart um 30 Prozent erhöht, die Angebotsmieten sogar um mehr als 45 Prozent. Für Beschäftigte mit geringem und mittlerem Einkommen, insbesondere aber für Auszubildende, Studierende, Alleinerziehende, RentnerInnen und Erwerbslose wird das Wohnen in der Stadt unbezahlbar. Oft verschlingt die Miete über die Hälfte…

Gehe zum Seitenanfang